Die Entstehung unserer Kreuzgemeinde

Die Kreuzgemeinde zu Neumünster entstand 1947 als Sammlung von aus dem Osten vertriebenen bewusst lutherischen Christen. Bis 1999 besaß sie keine eigenen Räumlichkeiten. Die Gottesdienste wurden unter anderem gastweise in den Räumen einer landeskirchlichen Gemeinde gefeiert. 1998 wurde mit dem Bau eines Gotteshauses einschließlich Gemeinderaum und Küsterwohnung begonnen.

Am Reformationstag, dem 31. Oktober 1999, fand die Kirchweihe statt. Die pfarrbezirkliche Zugehörigkeit der Gemeinde wechselte mehrfach. Seit 1977 bildete sie mit den Gemeinden in Heide und Hohenwestedt, wo sich damals auch der Pfarrsitz befand, den Pfarrbezirk Schleswig-Holstein West der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche. Heute befindet sich der Pfarrsitz für unsere Gemeinde direkt in Neumünster.

 

weiter 1 | 2 | 3